Home / Impressum
Wanderabteilung
Fasching
Veranstaltungen
Hallenvermietung
Hauptversammlungen
Termine 2011
Downloadbereich
Links
 

Prinzenpaar

Toller Start in den Fasching beim AMC-Laudenbach

Nahezu ausverkauft war die Laudenbacher Zehntscheune beim diesjährigen Start des Laudenbacher Saalfaschings. Nachdem im letzten Jahr der geänderte Bühnenaufbau bestaunt werden konnte, staunte das Publikum heuer über die neue Choreographie des Einzuges, die sich der neue Sitzungspräsident des AMC, Jan Wittnebel, ausgedacht hatte. Erst als der Elferrat die Bühne besetzt hatte und die Garden als Spalier sich im Saal aufgestellt, hielten die diesjährigen Tollitäten Prinzessin Michaela I. und Prinz Matthias II. sowie das Kinderprinzenpaar Prinzessin Teresa I. und Prinz Tim I. unter lautem Jubel des närrischen Volkes Einzug in den festlich geschmückten Saal.
Nach den Begrüßungsreden, dem Eröffnungstanz der Prinzenpaare und einer Schunkelrunde bildete ein gemeinsamer Vortrag der "Blauen Mäuse" und "Blauen Funken" den Auftakt der Gardetänze.
Eine Landpomeranze, in gewohnter Art dargestellt vom AMC-Urgestein Birgit Jung, berichtete über ihre kleinen Nöte des Alltags und hatte dabei die Lacher auf ihrer Seite.
Zwischen den Garde- und Showtänzen der verschiedenen Garden konnte Jan Wittnebel mit beeindruckender Lockerheit dem Publikum ein buntes Programm anbieten. So glänzten Jürgen Bayerbach und Herbert Kuhnhäuser als alpenländisches Gesangsduo ebenso, wie die mit dem Alter kokettierende Frauengruppe. Köstlich ihre Darbietung als in die Jahre gekommene Gardemädchen.
"Martha und Lisbeth" alias Dagmar Dierolf und Doris Wittnebel, vermittelten ihre Erlebnisse in einer Schönheitsklinik, die sie fluchtartig verlassen hatten. Kurzer Hand erledigten sie die "notwendigen Reparaturen" quasi als "Heimwerker".
Mit einem beeindruckenden Schautanz als wilde Kriegerinnen brachte die "Blaue Garde" zusammen mit den "Blauen Hüpfern" den Saal zum Rasen. Die Tänzerinnen durften die Bühne erst nach der geforderten Zugabe verlassen.
Den Abschluss des Programms bildete traditionell das Männerballett. Mit Rope-Scipping und "Tierdressuren" wurde das Publikum in den "Circus Maximos" eingeladen. Als Magier mit verblüffenden Tricks überbrückte Jürgen Sackmann die notwendige Pause beim Kostümwechsel.
Zwischen den Programmpunkten bat das Duo "Just the 2 of us" zu einigen Tanzrunden. Hier konnte sich das Publikum durch rege Teilnahme, günstige Preise für den anschließenden Barbetrieb "ertanzen".
Nach vierstündigem Programm verabschiedete Jan Wittnebel nach seinem mit Bravour bestandenem Debut die Gäste in eine lange Faschingsnacht. Dabei gab er den Hinweis, dass das Prinzenpaar des AMC sich der Wahl zum "Prinzenpaar 2019" stellen wird. Dieser Wettbewerb wird vom lokalen Werbeblatt "BlickLokal" durchgeführt. Der AMC bittet natürlich um die Unterstützung unseres Prinzenpaares. Abgestimmt wird über die Facebook-Seite des Werbeblattes.
Beim gut besuchten Kinderfasching am darauffolgenden Sonntag hatte das Kinderprinzenpaar die kleinen Narren eingeladen. Unter der bewährten Moderation von Saskia Hourticolon und Anni Reichert sowie der musikalischen Begleitung durch Adolf Nicklas, hatten die faschingsbegeisterten Kinder ihren Spaß beim Tanzen, Herumtollen und Spielen. Bei der traditionellen Tombola konnte jedes Kind ein kleines Präsent gewinnen. Ein schöner Abschluss eines gelungenen Nachmittags.



Männerballett "tierisch gut drauf"




Zur Bildergalerie   bitte hier anklicken

 
Top